Menstruations­produkte für alle

Die Tamponkampagne "Tampagne" ist eine gemeinnützige Initiative, die Menstruationsprodukte in jedem öffentlichen Raum zugänglich machen möchte. Denn die Grundidee ist, Frauen im Gesundheitssystem gleichzustellen.

Unterstützen

Ich möchte unterstützen

Menstruations­produkte

Wir sammeln Bio-Tampons & Bio-Binden, tun diese in Aufbewahrungs­boxen & verteilen sie in öffentlichen Räumen mit freundlicher Genehmigung. In der Stadt Leipzig sind bereits erste öffentliche Einrichtungen mit kostenlosen Tamponboxen ausgestattet. An welchen Örtlichkeiten sie frei zur Verfügung stehen, werden wir demnächst auf einer Karte zeigen.

Spendenaktion

Jede Einrichtung, die wir überzeugen können, bei der Initiative mitzumachen, erhält von uns Aufbewahrungsboxen aus Pappe und, wenn gewünscht viel Publicity. Für den ersten Testlauf werden dazu Einrichtungen kontaktiert und mit Boxen samt Hygieneartikeln ausgestattet. Langfristig soll die Box dann von den zuständigen Einrichtungen selbst gefüllt werden.

Freiwillige

Wir sind auf der Suche nach Menschen, die Lust haben unsere Kampagne deutschlandweit zu unterstützen. Egal, ob durch Geld- und/oder Sachspenden, um Tamponboxen in öffentlichen Räumen zu verteilen und vor allem Einrichtungen davon zu überzeugen, die von uns bereitgestellten Aufbewahrungsboxen selbst zu befüllen.

Was wir tun

Medizinisch notwendige Hygieneprodukte für alle

Tampagne ist eine gemeinnützige Initiative, welche alle Hygieneprodukte, die Mädchen und Frauen während der Menstruation benötigen, kostenlos zugänglich machen möchte: auf öffentlichen Toiletten in Schulen, Universitäten, Bibliotheken, Restaurants, Museen, Konzerthallen, Schwimmbädern, Theatern, Sporthallen u.v.m.

Wir glauben, dass die Periode kein Luxus ist,

sondern die natürlichste Sache der Welt.

Warum es uns gibt

Für die Gleichstellung der Frauen im Gesundheitswesen

Fakt

Jede Frau hat monatlich drei bis sieben Tage ihre Menstruation und das durchschnittlich 37 Jahre lang. Dafür geben Frauen im Laufe ihres Lebens mindestens 2000€ für Hygieneartikel aus. In vielen Ländern werden Tampons und Binden als “Luxusgüter” besteuert, wie auch zuletzt in Deutschland, wo beim Kauf 19% Mehrwertsteuer fällig wurden.

Fakt

Am 6. November 2019 ist es soweit: Dank der Petition "Die Periode ist kein Luxus!" mit über 180.000 Unterschriften beschließt der Bundestag die Senkung der Mehrwertsteuer auf Menstruationsprodukte auf 7%! Wir glauben, dass die Periode kein Luxus ist, sondern die natürlichste Sache der Welt und kämpfen deshalb für einen kostenlosen Zugang in allen öffentlichen Einrichtungen.

Fakt

Australien, Irland, Kanada, Kenia, Indien, Südafrika und einige US-Bundesstaaten haben die “Tampon-Steuer” bereits gänzlich abgeschafft. Eine Steuersenkung ist auch bei uns ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wir wollen aber mehr. Denn die Grundidee der Tampagne ist, Frauen im Gesundheitssystem gleichzustellen.

Wir benötigen eure Unterstützung

Wir sind auf der Suche nach Menschen, die Lust haben unsere Kampagne deutschlandweit zu unterstützen. Egal, ob durch Geld- und/oder Sachspenden, um Tamponboxen in öffentlichen Räumen zu verteilen und vor allem Einrichtungen davon zu überzeugen, die von uns bereitgestellten Aufbewahrungsboxen selbst zu befüllen.
Unterstützen

Letzte Neuigkeiten

Lasst uns gemeinsam für den medizinisch notwendigen Zugang zu kostenlosen Hygieneartikeln für Menstruierende kämpfen!

Bundestag beschließt Senkung der Tamponsteuer

Dank der Petition auf change.org von Nanna-Josephine Roloff und Yasemin Kotra mit über 180.000 Unterschriften wurde am 06. November 2019 die Senkung der Mehrwertsteuer auf Menstruationsprodukte im Bundestag beschlossen.

Verteilen, Verteilen, Verteilen

Unsere Aufbewahrungsboxen samt Bio-Binden und Bio-Tampons haben in der Stadt Leipzig ihr neues Zuhause in öffentlichen Einrichtungen auf den Damentoiletten gefunden, u.a. im Grassimuseum, Stadtbibliothek, Stadtgeschichtliches Museum, Naturkundemuseum, Bibliothek Plagwitz,…

Die Aufbewahrungsboxen für Menstruationsprodukte

Wir haben die ersten Aufbewahrungsboxen samt Hygieneartikel bestellen können. Ihr werdet diese nun kostenlos in öffentlichen Einrichtungen finden. Wo genau, zeigen wir euch demnächst auf einer Karte.

Unsere Partner

Ein großer Dank geht an: